Mein Fuchsienweg begann 1992 mit einem Gespräch mit Familie Strümper in Hamburg. Nach Österreich zurückgekehrt hatten wir schon einige Fuchsien im Gepäck. 1995 dem Fuchsienverein beigetreten begann das große Fuchsien sammeln.
Im Jahr 2000 hatte ich schon an die 300 Sorten. Durch meine Pferdezucht steckte mir das Züchten im Blut und das Fuchsienzüchten begann. Die beiden ersten Jahre waren nur Enttäuschungen.
2002 ein Licht am Horizont: 2 Sorten ANNA HOFMANN und NICOLA GERTRUDE, gewidmet zum Dank an meine Gattin für die Geduld.
2004 gelangen mir einige wunderbare Züchtungen wie MARIA LEPRICH und MEIN KRUMMNUßBAUM. Dieser wurde am Krummnußbaumer Nußfest mit ca. 5000 Gästen und ca. 85 Metern Nußstrudel (Weltrekord) gesegnet.
Die folgenden Jahre wurden mit guten Pflanzen und Namensgebungen abgeschlossen.
2009 wurden wieder 2 Pflanzen gesegnet: die eine NIBELUNGENSTADT PÖCHLARN, die andere für die Partnerstadt RIEDLINGEN, die in Deutschland für großes Aufsehen sorgte.
2011 herrschte große Freude als die Gattin des NÖ Landeshauptmannes Elisabeth Pröll beim Krummnußbaumer Nußfest als Patin die Fuchsien-Neuzüchtung SISSI PRÖLL in Empfang nahm, was für mich eine große Ehre war.